Stolze „Alt-Barocks“

Stolze „Alt-Barocks“

Das erste Heimspiel der Bruchsal Barocks hat nicht nur hunderte Zuschauer an den Spielfeldrand gelockt – auch sehr viele ehemalige Spieler und Cheerleader der Bruchsal Barocks fanden sich ein, um ihre Nachfolger anzufeuern und zu unterstützen. Einige waren eh schon auf dem Platz, denn sie waren Teile der beiden Teams – ja, auch bei den Heidelberg Jaguars war noch ein ehemaliger Spieler der Barocks aktiv. Ein Coach von den „Badener Greifs“ und ehemaliger Barock war auch da.
Leider sind nicht alle der Anwesenden auf das Bild gekommen, denn einer stand unabkömmlich am Grill und einige andere waren schon gegangen. Darunter sowohl Cheerleader, Spieler der damaligen Seniors, aber auch ehemalige Juniorspieler, die teilweise noch heute aktiv sind. Auch weltweit werden die Aktivitäten der neuen Barocks mit großer Begeisterung verfolgt, denn überall, wohin es die alten Barocks verschlagen hat, fiebern diese mit und halten sich über die sozialen Medien auf dem Laufenden: in verschiedenen Teilen Deutschlands, in Belgien, in der Türkei und vor allem natürlich in den USA. Zu jedem Spiel flattern die Anfeuerungen der verstreuten Ehemaligen von überall her in die WhatsApp-Gruppe. Die Barocks haben über die 20 Jahre immer Kontakt zueinander gehalten und diejenigen, die man eine Weile aus dem Auge verloren hat, die führt das neue Team wieder zusammen.
Die „Alt-Barocks“ haben wieder Football-Blut geleckt und die Fährte zu ihren neuen Brüdern aufgenommen.
Durchgängig alle Ehemaligen loben die Leistung des Team an ihrem ersten Heimspiel – mit Stolz in der Brust und Strahlen in den Augen. Man spricht sogar schon von einem Benefiz-Spiel Alt-Barocks gegen Neu-Barocks am Ende der Saison. Na mal sehen…… 😉Breaker, Gunther, Reini, Bill, Jens, Digge (obere Reihe von links nach rechts)
Chuck, Olli, Michi, Edin, Martin, Schöni (untere Reihe von links nach rechts)
und quer: Janet
Auch da, aber nicht auf dem Bild: Ilja, Heiko, Christian, Sandra, Tobi, Dirk (jemand vergessen?)

1.Heimspiel nach 21 Jahren – 14.04.2018

Erstes Heimspiel in Bruchsal – nach 21 Jahren!

Gameday!!! Erstes Heimspiel der Bruchsal Barocks seit 1997.
Leider eine knappe Niederlage (0:6 – das ist nur ein Score für die „Nicht-Footballer“) gegen die Heidelberg Jaguars.
Aber die Barocks haben eine Top-Leistung gegen den aktuellen Tabellenführer und viel erfahreneren Gegner gezeigt und vor allem mit unglaublichem Kampfgeist und brüderlichem Zusammenhalt als Team zusammen gestanden. Man merkte allen Spielern an, dass sie bereit waren bis zum Äußersten alles für ihr Team und für ihren schwer verletzten Teamkameraden und Captain zu geben, der sich im ersten Spiel zwei Wirbel gebrochen hat. Die Mutter von ihm hatte die große Ehre an seiner Stelle den sog. „Coin Toss“ (Münzwurf) zu machen, mit dem die Seitenplatzwahl und die Wahl wer zuerst den Ball bekommt, gelost wird. Die Mannschaft zeigte ihre Verbundenheit mit „Klausi-Shirts“ in Batman-Optik und die Cheerleader trugen eine Flagge für ihn auf den Platz.
Die Bruchsal Barocks haben eine hervorragende Leistung erbracht und konnte zu Recht mit erhobenem Haupt den Platz verlassen.
Vielen Dank an alle Helfer und Organisatoren im Hintergrund. Ihr alle habt einen großen und einzigartigen Beitrag zum Gelingen dieses Tages beigetragen!
Ich hoffe die ca. 800 bis 900 Zuschauer waren ebenso begeistert und unterstützen ihr Bruchsaler Football-Team auch weiterhin durch ihre Präsenz und ihre Begeisterung für unseren Sport.
Go Barocks Go!!!!!

1. Ligaspiel in der Kreisliga – 07.04.2018

First Game, first Win.
Es war ein spannendes Spiel mit einem knappen aber verdienten Ergebnis.
Vielen vielen Dank an das gesamte Team, an alle Fans die uns begleitet haben an die Black Forest Foxes und an „Reise mit Wöhrle“ für einen fantastischen Gameday.
 
Nachdem die Barocks in der ersten Halbzeit deutlich dominierten und mit 0 : 24 in die Halbzeit gingen, kamen die Foxes motiviert aus der Halbzeitpause und legten ihre Nervosität ab. Sie starteten eine Aufholjagd, die in eine 30 : 24 -Führung gipfelte und die Barocks ordentlich durchschüttelte. In den wahrlich letzten beiden Minuten des Spiels besannen sich die Barocks dann doch noch einmal auf ihre Stärken und begannen ihrerseits das Spiel zu ihren Gunsten zu drehen. Durch einen erneuten Touchdown konnten sie den Ausgleich erzielen und mit dem „Point after Touchdown“ (Zusatzversuch nach einem Touchdown) konnten die Barocks dann 1 Minute und 2 Sekunden vor dem Ende mit 30 : 31 in Führung gehen. Die anschließend mit allen letzten Kraftreserven kämpfende Defense der Bruchsaler konnte die knappe Führung dann mit Hilfe einer Balleroberung über die Zeit retten. Die Bruchsal Barocks konnten somit in ihrem ersten Spiel einen Sieg einfahren – im ersten Spiel, nach 21 Jahren! mit Stolz können die Spieler und Coaches auf diese Lesitung zurückblicken.
Bitterer Wehrmutstropfen war aber, dass sich einer der Defense-Captains der Bruchsal Barocks schwer verletzte und sich bei einem unglücklichen Zusammenprall zwei Halswirbel brach. Mittlerweile geht es ihm den Umständen entsprechend gut und die beste Nachricht war für uns, dass er nach der OP alle Gliedmaßén bewegen kann und wieder vollständig genesen wird. Gute Besserung Bro! Das nächste Spiel wird ihm gewidmet.
Auch für die Verletzten der Foxes auf diesem Weg noch einmal eine gute Besserung.

Jubel nach dem ersten Sieg des Teams in ihrem ersten Spiel – Episch!

Barocks Worldwide

Barocks Worldwide

Unsere Spieler sind in der ganzen Welt unterwegs und tragen unsere Barocks-Farben zu anderen Football-Teams wo immer sie auf welche stoßen.

Quarterback Sebastian Welters in den USA

Unser Quarterback Sebastian Welters (#7) befindet sich seit einiger Zeit für zweieinhalb Monate in Portland / Oregon, USA. Um sich fit zu halten, hat er dort mit dem Team der „RIP City Mafia“, sowie einigen Freizeit-Football-Teams Kontakt aufgenommen. Die Fotos zeigen ihn mit einigen Spielern von „RIP City Mafia“ und ein paar Spielszenen des Ligaspiels vom 24.02.2018 gegen die „Pacific Northwestern Cavaliers“ in Hillsboro auf dem Hare Field.  Die beiden spielen in der PNFL – „Pacific Northwestern Football League“, wobei die „RIP City Mafias“ ungeschlagen auf Platz 1 liegen, während die „Pacific Northwestern Cavaliers“ sieglos auf dem letzten Platz sind.

 


Wide Receiver Christian Welters in Dubai

Christian Welters (#80) ist der Bruder von Quarterback Sebastian und befindet sich derzeit in Dubai. Er ist dort ebenfalls für 3 Monate beruflich unterwegs und hat sich vor Ort den „Dubai Stallions“ angeschlossen. Er spielt dort als Wide oder Slot Receiver. Zur Saisonvorbereitung wird er rechtzeitig wieder in Bruchsal sein und im heimischen Team mittrainieren. Die „Dubai Stallions“ spielen in der EAFL – „Emirates American Football League“ – einer Liga mit 7 Mannschaften.

Faschingsumzug in Bruchsal 2018

Faschingsumzug in Bruchsal

23 Jahre nachdem die Bruchsal Barocks erstmals beim Bruchsaler Faschingsumzug teilgenommen haben (1995) waren wir nun im Jahre 2018 wieder dabei! Auch in diesem Jahr hatten wir dabei eine Riesengaudi und es gelang uns auch die zahlreichen Zuschauer zu begeistern.

Im Anschluss an den Umzug waren wir im American Diner essen (das Diner hatten wir nur für uns angemietet) und nachdem wir dann gut gesättigt waren, marschierte das Team im Cineplex Bruchsal ein, um dort den Superbowl anzusehen.

Es war ein langer, ereignisreicher und geiler Tag, der erst in den frühen Morgenstunden zu Ende ging. Es war der absolute Hammer! Hier noch ein paar Eindrücke von diesem Tag:

 

Und die Presse hatte uns auch im Visier: